Dr. med. Nicole Neval hat am 29. September 2020 bei der Gesellschaft der Stadt Illnau-Effretikon einen Vortrag gehalten zum Thema:

Thema.JPG

In der Einführung hat sich Dr. Neval die Frage gestellt, welche Entwicklung in der Kindheit "normal" ist. In der Medizin wird diese Fragstellung unter den Fachbegriffen Variabilität, Meilensteinkonzept und Grenzsteine behandelt.

In einem zweiten Schritt hat Dr. Neval die Entwicklung in drei Teilbereiche unterteilt und beschrieben: (1) Laufe (Motorik) (2) Rede (Sprache) und (3) Lache (Sozioemotionales).

Im Dritten Schritt hat Dr. Neval die Inhalte der Vorsorgeuntersuchungen nach der Gesellschaft für Pädiatrie (SGP) für die ersten vier Jahre vorgestellt, bezogen auf die drei Teilbereiche der kindlichen Entwicklung gemäss Schritt 2. 

Als Konklusion stellte Dr. Neval abschliessend fest, dass Entwicklungsstörungen bei Kindern (a) mit einer grossen Variationsbreite (Toleranz) anzusehen sind und  (b) durch verschiedene Personen unterschiedlicher Fachbereiche gezielt therapiert werden sollen sowie (c) ein gemeinsames, koordiniertes und interdisziplinäres Vorgehen verlangt, um dem Kind bestmöglich helfen zu können.

Der Vortrag wurde in gewohnt farbiger Weise präsentiert und mit einigen Beispielen veranschaulicht.

Grafik.JPG

1. Oktober 2020 - Manuel Zweifel

Die obige Zusammenfassung des Vortrags ist lediglich als Information für die Eltern anzusehen und ersetzt einen Arztbesuch für den konkreten Fall nicht.